Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Angebotsübersicht Unterstützungsangebote

Seminare Angebotsübersicht
Zur Kalenderansicht

 

Endlich! Mein Dienst-Tablet ist da - und jetzt? - Modul 2

Dienstag, 24.05.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Apps, Unterrichtsprojekte und Leitperspektiven für den digitalen Physik- und Mathematikunterricht

Im Zeitalter der Digitalisierung gehören MINT-Fächer zu den Vorreitern der modernen Unterrichtsgestaltung. Durch den Einsatz von Lernplattformen, Live-Feedback-Apps, Sensoren und Erklärvideos kann der Unterricht emotional anregender, wirkungsvoller und personalisierter gestaltet werden.
Die Digitalisierung des Unterrichts wird allerdings nur dann erfolgreich sein, wenn damit auch ein Wandel der Lernkultur verbunden ist. Apps und Tools sollten mit individuellen, forschenden, kreativen und projektartigen Arbeitsaufträgen verknüpft werden.
Ein Schwerpunkt der Fortbildung sind kompetenzorientierte Beispiele aus dem Mathematik- und Physikunterricht des Referenten. Die gezeigten Apps und Tools sind schnell einsetzbar und werden im Zeitraum der Fortbildung direkt von den Teilnehmer*innen erprobt. Auswahl und Einsatz der digitalen Medien basieren aus den Erkenntnissen mehrerer wissenschaftlicher Projekte und sind fachdidaktisch und bildungswissenschaftlich begründet. Durch die Vermittlung der Leitperspektiven zum Medieneinsatz in Kombination mit fachspezifischen Tools werden Theorie und Praxis so miteinander verknüpft.

Voraussetzungen:
Für einige Unterrichtsprojekte sollte an der Schule ein iPad - Klassensatz zur Verfügung stehen. Manche der vorgestellten Anwendungen sind auch mit Android-Smartphones oder webbasiert mit Windows-Tablets im Unterricht durchführbar. Im Vorfeld der Fortbildung erhalten Sie eine iOS App-Liste zum Download.

Für die Teilnahme sind explizit keine Vorerfahrungen mit MINT-Apps nötig. Den grundlegenden Umgang mit dem Gerät sollten sich die Teilnehmer*innen zuvor angeeignet haben.

Ziel der Veranstaltung

Die Teilnehmer*innen können....
- Kompetenzorientiert, wirkungsvoll und personalisiert mit digitalen Medien unterrichten
- Lernplattformen zur Diagnose und individuellen Förderung nutzen
- Interne Sensoren und geeignete Apps zum Thema Akustik, GPS & Beschleunigung nutzen
- Externe Sensoren und zugehörige Apps schülerorientiert einsetzen

Dauer: ca. 3. Stunden

Alle Termine

  • 19.05.2022
  • 24.05.2022
  • 01.06.2022

Anmeldung in LFBO bis 24.04.2022, Suchtext 5P75Q

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an gymnasiale Physik- UND Mathematik-Lehrkräfte

Referenten: Dr. Patrick Bronner

Link: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/suche

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Ukrainische Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen: Tipps und Hinweise zum Unterricht

Dienstag, 24.05.2022, 14:00

Impulse und Hilfestellungen zu methodischen, didaktischen und pädagogischen Aspekten für den Unterricht von ukrainischen Schülerinnen und Schülern in VABO-Klassen oder in Sprachförderangeboten. (Wiederholung der Veranstaltung vom 26. April 2022 und vom 10. Mai 2022)

Dauer: 90 Minuten


Zielgruppe: Lehrkräfte, die neu in VABO-Klassen unterrichten oder Sprachförderung an beruflichen Schulen anbieten.

Referenten: Heidrun Weick, Almut Ziegler

Link: https://bbb001-004.lehrerfortbildung-bw.de/b/bbb-mm4-5e6-b7o

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Die Parlamentswahlen am 12. und 19. Juni 2022 und die sozialen Netzwerke

Dienstag, 24.05.2022, 14:00

Ziel der Veranstaltung

Diese Veranstaltung soll Französischlehrerinnen und -lehrern zeigen, wie mit Aufgaben zu den Aussagen in sozialen Netzwerken anhand eines konkreten politischen Ereignisses aktueller Unterricht, der die Schülerinnen und Schüler zum selbständigen Arbeiten (Informationsentnahme, Bearbeiten der Informationen und Vorstellung ihrer Ergebnisse) anleitet, gestaltet werden kann.
Im Rahmen der sozialen Netzwerke spielt u. a. Twitter eine besondere Rolle, weil die Struktur und die Inhalte dieses Kurznachrichtendienstes sich für die Verwendung im Unterricht besonders gut eignen. Der Wahlkampf zu den Parlamentswahlen in Frankreich ist eine gute Gelegenheit, anhand ausgewählter Aussagen, die Meinungsbildung im Wahlkampf zu untersuchen.

Inhalte und Materialien

Auf dem Frankreich-Blog > www.france-blog.info gibt es dazu Unterrichts- und Lernbeispiele, wie Kurznachrichtendienste im Rahmen der deutsch-französischen Beziehungen eingesetzt werden kann. Für diese Fortbildung werden wir auf dem Frankreichblog eine Sammlung von Twitternachrichten und anderer Netzwerke zusammenstellen, mit denen die Prinzipien der Informationsentnahme sowie deren Einordnung und Beurteilung geübt werden kann.

Ablauf

Die Veranstaltung interpretiert im ersten Teil (45 min) mit einem Vortrag das Ergebnis der Präsidentschaftswahl im April 2022 und ihren Einfluss auf die Parteienlandschaft. Es folgt eine Vorstellung der wichtigsten Themen des Wahlkampfes mit Aussagen ausgewählter Kandidaten der Parteien zu den Parlamentswahlen am 12. und 19. Juni 2022. Daraus ergibt sich eine Einführung in das Arbeiten mit sozialen Netzwerken, das sich an einem oder mehreren der Hauptthemen des Wahlkampfes orientiert: u. a. Kaufkraft, Migration, Klimaschutz oder Sicherheit in Europa. Mit den Parlamentswahlen stellt sich auch die Frage, ob der oder die neugewählte Präsident/in eine Mehrheit in der Nationalversammlung bekommen wird.

Im zweiten Teil (1 h 30 Min.) erarbeiten Teilnehmer/innen eine Verlaufsskizze und Zielsetzungen für eine Unterrichtsprojekt, das Schüler/innen dazu anleitet, Aussagen in den sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit der Parlamentswahl im Juni 2022 herauszusuchen, einzuordnen und zu bewerten: Zuerst werden wir im Plenum eine Stoffsammlung hinsichtlich der zu erwartenden Probleme und Perspektiven erstellen. Danach werden - falls notwendig - Arbeitsgruppen gebildet. Im dritten Teil (45 Min.) werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung wird online via Zoom (Teilnahmelink s.u.) stattfinden und endet um 17 Uhr.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die am Gymnasium (v.a. in der Oberstufe) Französisch unterrichten

Referenten: Dr. Heiner Wittmann

Link: https://us02web.zoom.us/j/84882017832?pwd=N1pKdEozRE4xOGZVdWpjcUNIZmJOdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mathematik - Schriftliche Abschlussprüfung MSA - Austausch

Dienstag, 24.05.2022, 16:00

Austausch über Abschlussprüfung Mathematik MSA. Bitte gerne Fragen/Wünsche vorab an katharina.steffen@zsl-rstue.de. Sofern möglich werden diese vorbereitet und im Chat besprochen.

Zielgruppe: Lehrer:innen Klasse 10 Sek I

Referenten: Katharina Steffen, M.A. (Lehrerbildung Mathematik) , FBU am ZSL Tübingen

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/kat-lzz-mbl-3pc

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

IMPULSE: Ankunft im Alltag – Evidenzbasierte Pädagogik in der Sonderpädagogik (ZSL & vds)

Dienstag, 24.05.2022, 16:00

Die Veranstaltung endet um 17:00.

Aktuell wird die Pädagogik mit dem konfrontiert, was die betriebswirtschaftlich ausgerichtete Bil-dungsökonomie, die empirische Bildungsforschung und die Bildungspolitik als sogenannte "Evi-denzbasierung" bezeichnen. Die Strahlkraft des Ansatzes ist nicht zuletzt deshalb groß, weil er effi-ziente Steuerungsmöglichkeiten verspricht. Neben Chancen birgt dieser Ansatz allerdings auch Gefahren. Anliegen des Vortrages sind die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Ebenen des Begriffes sowie eine Diskussion um die Tragfähigkeit des Konstruktes „Evidenzbasierung“ in der Sonderpädagogik.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung nötig. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie automatisch per E-Mail den Link für die Veranstaltung.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Prof. Dr. Katja Koch

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/300ef704ecce430da82aa1f8dc0fd522

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

 

Einführung in die Nutzung von BigBlueButton (BBB)

Zur Kalenderansicht

 

Weiter: Abrufveranstaltungen