Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

ESU, Sprachstandsdiagnose

Schulärztliche Untersuchungen haben das Ziel, gesundheitliche Einschränkungen und Entwicklungsverzögerungen festzustellen, die die Schulfähigkeit oder die Teilnahme am Unterricht gefährden können. Mit der Neukonzeption Einschulungsuntersuchung haben die Prävention von gesundheitlichen Einschränkungen und Entwicklungsverzögerungen sowie die Gesundheitsförderung einen besonderen Schwerpunkt erhalten. Die Untersuchung wurde daher in 2 Schritte aufgeteilt mit einer Vorverlagerung von Schritt 1 in das vorletzte Kindergartenjahr, um Zeit für die Förderung entwicklungsverzögerter oder entwicklungsgefährdeter Kinder zu gewinnen. Unter besonderer Berücksichtigung der Sprachstandsdiagnose wird die Auswahl der Untersuchungsinhalte und Untersuchungsmethoden sowie die Bedeutung der Untersuchungsergebnisse für die pädagogische Arbeit erläutert.

Psychologiedirektorin Daniela Krämer, Regierungspräsidium Stuttgart Abteilung 9, Landesgesundheitsamt

ESU Sprachstandsdiagnose