Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Programmelemente

Animationen: Grundlagen


Schlüsselbild

Die unterschiedlichen Animationsmöglichkeiten sind eine Stärke von Director. Sprites können mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf beliebigen Bahnen bewegt werden. Gleichzeitig kann die Größe, Neigung, Drehung und Farbe geändert werden.

Um einen Sprite zu animieren, werden Schlüsselbilder benötigt. Das erste Bild eines Sprites ist ein Schlüsselbild, gekennzeichnet durch den Kreis. Ein Schlüsselbild wird durch einen Rechtsklick auf ein Bild des Sprites und der Funktion >Schlüsselbild einfügen erzeugt.

Bilder werden zu Schlüsselbildern in dem Moment, wenn beispielsweise ihre Größe oder Neigung im Eigenschaftsinspektor verändert wird. In diesem Fall nimmt Director die Schlüsselbilderzeugung automatisch vor. Um ein Bild für eine Bearbeitung zu aktivieren, wird es im Drehbuch bei gedrückter ALT-Taste angeklickt.

Den Animationspfad erzeugt man, wenn man den Registrierpunkt (blauer Kreis am Rahmen des Sprites) anklickt und zieht. Hat man im Anschluss an den entscheidenden Stellen Schlüsselbilder (Kreis im Drehbuch und Bühne) eingefügt, dann kann der Animationspfad an diesen Stellen gekrümmt oder abgewinkelt werden.

Tweening

Die kleinen Punkte im Animationspfad sind die Bilder zwischen den Schlüsselbildern, die benötigt werden, um die Animation durchzuführen. Sie werden vom Programm selbst generiert. Der Vorgang wird als "Tweening" bezeichnet.

Die Eigenschaften der getweenten Bilder und der Ablauf der Animation können im Menü >Modifizieren >Sprite >Tweening verändert werden.

Animation umkehren

Die Animationsrichtung und der Pfad können umgekehrt werden. Dazu markieren Sie den Sprite und wählen >Modifizieren >Sequenz umkehren. Die Animation verläuft dann entgegengesetzt.

Animation anhalten, Geschwindigkeit verändern

Die Animation kann an beliebiger Stelle angehalten und nach Ablauf einer bestimmten Zeit oder nach Maus- oder Tastenbetätigung wieder gestartet werden. Darüber hinaus kann in beliebigen Bildern des Sprites die Geschwindigkeit verändert werden. Dazu wird der Frame im Tempokanal doppelt geklickt. Im geöffneten Fenster Bildeigenschaften: Tempo können die Einstellungen vorgenommen werden. Das Drehbuch zeigt die Einstellungen im Tempokanal an.