Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Textinterpretation/Prosa

1. Was gehört in die Einleitung und wie umfangreich soll sie sein?
Die Einleitung soll in den Aufsatz einführen, sie kann kurz sein. In die Einleitung gehören Angaben zu Titel, Autor, Textsorte, evtl. zur Epoche und vor allem die Benennung der Thematik des Textes.

2. Muss der Inhalt des Textes wiedergegeben werden?
Ja, im Mittelpunkt der Arbeit steht zwar die Interpretation des Textes, die Textwiedergabe am Anfang der Arbeit dient jedoch der Überprüfung des Textverständnisses auf der Inhaltsebene; die Textwiedergabe soll sich auf das Wesentliche beschränken und möglichst knapp gehalten werden.
Eine Verknüpfung der Textwiedergabe mit der Interpretation ist auch möglich.

3. Was wird bei der Interpretation des Textes erwartet?
Die Bewertung muss sich an der Definition des Begriffs aus dem offiziellen Operatorenkatalog orientieren: Demnach bedeutet Interpretieren „Hermeneutisches, d.h. auf Erkennen und Verstehen gerichtetes Arbeiten am Text; erklärende und wertende Textauslegung; Untersuchung von Textinhalt und Textform und ihrer Wechselbeziehung mit Hilfe textanalytischer Mittel und Verfahren“ sowie eine „Synthese analytisch gewonnener Ergebnisse“. Deutlich werden muss auch die Struktur bzw. der Aufbau des Textes und dessen Bedeutung.

4. Wie sollte die Interpretation aufgebaut werden?
Eine kleinschrittige, nur dem Aufbau des Textes folgende Interpretation ist nicht immer geboten. Angestrebt werden sollte stattdessen eine systematische, an übergeordneten Gesichtspunkten bzw. an der Textproblematik orientierte Gliederung.

5. Wie intensiv soll die Auseinandersetzung mit Sprache und Form sein?
Im Rahmen der Analyse der sprachlichen und formalen Gestaltung geht es nicht darum, möglichst viele Aspekte aufzuzählen. Entscheidend ist die Fähigkeit, zentrale Gestaltungsaspekte (z.B.: Erzählhaltung, Leitmotive) und ausgewählte sprachliche Mittel darzustellen und funktional zu interpretieren. Sprachliche Mittel und Gestaltungsaspekte sollen fachsprachlich korrekt bezeichnet werden.

6. Wie sollen die einzelnen Teile der Arbeit gewichtet werden?
Die Einleitung und die Textwiedergabe sollen nur ein geringes Gewicht bei der Gesamtbewertung der Leistung haben.

Download der FAQs als Word-Datei [doc] [31 KB] PDF-Datei [pdf] [50 KB]