Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Wörtliche Rede

Thema

Wörtliche Rede / Gespräche führen mit verteilten Rollen

Kurzinhalt/Kurzbeschreibung

In einem Text über die Vorzüge einer Sportvereinsmitgliedschaft sind die Anführungs- und Schlusszeichen zu setzen. Im Anschluss daran schreiben die SchülerInnen ein Gespräch ohne die entsprechenden Satzzeichen selbst auf. Ihre MitschülerInnen sollen den Text korrigieren. Am Ende müssen beide Teams - VerfasserInnen und KorrigiererInnen überprüfen, ob ihre Aufgabe richtig gelöst wurde.

Lernziele

Die wörtliche Rede durch Anführungs- und Schlusszeichen aus einem Text herausfinden, Textverständnis trainieren, ein Gespräch führen mit einem bestimmten Ziel.

Lernvoraussetzungen

Textverarbeitung, mindestens 1 PC für 2 SchülerInnen

Klasse und Zeitumfang

Klasse 6; 1-2 Stunden
Je nach Thema kann diese Aufgabenart auch in höheren Klassen als Übung eingesetzt werden, z.B. auch bei der Vorbereitung auf Diskussionsaufsätze bzw. Erörterungen.

Verlauf

  1. Lesen eines Gesprächs ohne Zeichen für die wörtliche Rede
  2. Bedeutung der Zeichen als Unterscheidungs- bzw. Zuordnungshilfe begreifen und zuordnen
  3. Selbst ein Gespräch mit einer bestimmten Absicht (zu überzeugen) entwerfen, Zeichensetzung üben

Kommentar/Hinweise/Einschätzung

Übertragbar auf andere Themen und Klassen, durch einen vorherige Diskussion über ein Problem wird ein wertvoller Impuls gegeben ein Gespräch zu führen.
In Klasse 10 empfiehlt sich dieses Training am Thema Nr. 6 Texte lesen - auswerten - schreiben.

Aufgaben/Beispiel

Wörtliche Rede : Herunterladen [doc][58 KB]