Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Erschließung des Textes und Übungen

  1. In wie viele Teilhandlungen kann man eine Sprachäußerung nach Austin zerlegen und wie benennt er sie?

  1. Trage die drei Teilhandlungen links ein und ordne ihnen die passenden Beschreibungen aus der rechten Spalte zu.

(1)

(2)

(3)

(a) als was man das Gesagte aufzufassen hat

(b) (beabsichtigte) Wirkung des Sprechens

(c) Äußerung von Sprachlauten

(d) vollzieht man, indem man Wörter äußert

(e) Wahl der passenden Wörter

  1. Bei welchen der drei Teilhandlungen tritt in den folgenden Beispielen ein Problem auf?

    a) A will B stolz machen und sagt ihm lobend, was er gut an seinen Leistungen findet, B ist aber beleidigt, weil er denkt, dass A nur Belangloses erwähnt und gar nicht erkennt, worin seine eigentliche Leistung liegt.

    b) A möchte auf Französisch B gegenüber eine Liebeserklärung abgeben, es fehlen ihm aber die nötigen Vokabeln und die nötige Grammatik.

  2. Welche Illokution wird vollzogen, indem ein Sprecher Folgendes sagt? (Manchmal sind mehrere Lösungen denkbar.)

    Beispiel: Indem er „Ach, sei nett und gibt mir das Buch“ gesagt hat, hat er mich darum gebeten, ihm das Buch zu geben. Die illokutionäre Rolle seiner Worte war eine Bitte.

  1. Nein, das Buch darfst du nicht lesen. →

  2. Gib mir sofort das Buch! →

  3. [Wenn du es mir nicht gibst], nehme ich es mir mit Gewalt! →

  4. Doch, ganz bestimmt habe ich es dir gegeben! →

  5. [Tut mir leid,] ich hatte es ganz vergessen. →

  6. Du bekommst das Buch nicht, weil [ich es noch brauche]. →

  7. Vorsicht, das Buch ist verzaubert! →

  8. Wenn ich es doch nur lesen könnte! →

  1. Handelt es sich bei folgenden Sprechakten um Illokutionen oder Perlokutionen im Sinne Austins? Begründe!

    • vergraulen

    • tadeln

    • leugnen

    • für etwas werben

    • herausfordern

    • Mitleid erregen

    • ein Versprechen abgeben

    • verunsichern

    • überzeugen

    • drohen

    • verzeihen

    • etw. erklären

    • sich beschweren

    • erschrecken

    • kritisieren

    • beschämen

    • lügen

    • beschimpfen

    • warnen

    • jdn. von etw. abhalten

    • jdn. täuschen

    • Schmerz ausdrücken

  2. Ordne die gefundenen Illokutionen jeweils derjenigen Seite einer sprachl. Botschaft nach K. Bühler (Ausdruck, Appell, Darstellung) bzw. Schulz von Thun (Selbstkundgabe, Appellseite, Sachebene) zu, die in einem solchen Fall (normalerweise) dominiert.

 

Erschließung des Textes und Übungen:Herunterladen[docx][11 KB]

Erschließung des Textes und Übungen:Herunterladen[odt][24 KB]

 

Weiter zuKomplexe Begriffe definieren