Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Berufliche Schulen

Logo
Zur Kalenderansicht

 

Den Unterricht datengestützt weiterentwickeln mit Luuise

Mittwoch, 26.01.2022, 16:00

Luuise ist ein Verfahren, das Lehrpersonen dabei unterstützt, unterrichtliche Problemstellungen (sog. Knacknüsse) zu analysieren, Lösungsansätze zu finden und dabei Daten zu sammeln, um die Lösungsansätze zu überprüfen, Lernen sichtbar zu machen und mit den Lernenden darüber zu sprechen.

Die individuelle Knacknuss aus dem eigenen Unterricht kann sich z. B. auf Herausforderungen in der Klassenführung, der kognitiven Aktivierung oder der konstruktiven Unterstützung beziehen. Jede Lehrperson plant auf Grundlage der eigenen Knacknuss eine passende Unterrichtsintervention und ein Verfahren, wie integriert und für alle sichtbar Daten über das Lernen erhoben werden können. Unterstützt werden sie dabei durch Luuise-Coachs und den Austausch über die eigenen Luuise-Projekte in der Fortbildungsgruppe. Die Durchführung des eigenen Luuise-Projekts wird begleitet.

In der Themenstunde wird das Verfahren an Beispielen vorgestellt. Sie erhalten Informationen, wie eine Fortbildung aussehen kann, bei der Lehrpersonen das Luuise-Verfahren kennen lernen und ihr eigenes Luuise-Projekt durchführen können.

Dauer: 60 Minuten


Zielgruppe: Alle Lehrerinnen und Lehrer, die gerne den eigenen Unterricht weiterentwickeln möchten

Referenten: Ulrike Richter und Christina Högerle

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/ulr-tkl-c9w-2u5

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

"MooveBS" - Spedition

Montag, 31.01.2022, 16:00

In dieser Themenstunde erhalten Sie Einblicke in binnendifferenziertes und selbstorganisiertes digitales Lernmaterial für den Bereich Spedition. Die Lerneinheiten sind nach dem Prinzip der Lernlandschaften in Moodle gestaltet und an Lernfeldprojekte der beruflichen Kompetenz angebunden. Wir stellen Ihnen das Projekt „mooveBS“ ehemals "Lernen trotz(t) Corona" vor, geben Ihnen einen Impuls zu den didaktischen Überlegungen und gleiten durch die Kurse in MOOVE (Moodle, virtuelles Arbeiten und eLearning).

Dauer: 90 Minuten


Zielgruppe: Lehrkräfte beruflicher Schulen

Referenten: Lucio Martinelli und Patrick Reichl

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/mel-mav-0nc-a9j

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Lernen mit Rückenwind: Informationsstunde für externe Unterstützungskräfte an Beruflichen Schulen

Mittwoch, 02.02.2022, 15:00

In dieser digitalen Informationsstunde sollen externe Unterstützungskräfte der Beruflichen Schulen fach- und schulartübergreifend:

  • einen Einblick in die Unterstützungsangebote (Materialien, Fortbildungen, Vorträge) und Ansprechpersonen des ZSL genannt bekommen,
  • einige wichtige pädagogische Aspekte zur ihrer Tätigkeit erfahren,
  • Grundinformationen zum Assistenzvertrag und die Möglichkeit für organisatorische Rückfragen zu diesem Themengebiet erhalten.
Dauer: 60 Minuten


Zielgruppe: Unterstützungskräfte an beruflichen Schulen im Rahmen von Lernen mit Rückenwind

Referenten: Christiane Triller (ZSL), Claudia Wildner (ZSL), Jörg Herold (RP S)

Link: https://bbb001-001.lehrerfortbildung-bw.de/b/bbb-af1-5fl

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Erklärvideos im Wirtschaftsunterricht

Montag, 07.03.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Gymnasium, Berufliche Schulen

Ziel und Inhalte

Im Rahmen der Fortbildung sollen Sie Kompetenzen im Hinblick auf die Entwicklung, Auswahl und Einsatz von hochwertigen Erklärvideos für den eigenen Unterricht entwickeln. Zu diesem Zweck erstellen Sie zu Beginn der Veranstaltung eigene Erklärvideos mithilfe von kostenfreien Tools. Im Anschluss setzen Sie sich mit wissenschaftlich fundierten Gestaltungskriterien auseinander. Dann entwickeln Sie einen Kriterienkatalog für die Evaluation der Qualität von Erklärvideos, der von der Seminarleitung auf Basis eines bestehenden Katalogs aus eigener Forschung ergänzt werden kann. Mithilfe des Kriterienkatalogs geben Sie sich im Anschluss gegenseitig für Ihre Erklärvideos in einem Video-Annotationstool Rückmeldung. Abschließend werden Einsatzmöglichkeiten für Erklärvideos im Wirtschaftsunterricht diskutiert und reflektiert.

Die Fortbildung findet im März 2022 komplett online statt.
Termin 1: 07.03.22
Termin 2: 14.03.22
Termin 3: 21.03.22
Termin 4: 28.03.22
Jeweils 14:30 bis 16:00 Uhr.
Zwischen den Terminen werden Aufgaben gestellt, die von den Teilnehmenden asynchron ausgeführt werden sollen (maximaler Zeitumfang der Aufgaben: 2h pro Woche).

Der Einstieg in die Fortbildungsreihe zum zweiten Termin ist ebenfalls noch möglich.

Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt, eine Anmeldung ist für die Zusendung des Teilnahmelinks jedoch notwendig. Verwenden Sie dafür bitte den angegebenen Link.

Zielgruppe: Lehrpersonen der Fächer Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung und Wirtschaft (Oberstufe)

Referenten: Dr. Malte Ring

Link: https://uni-tuebingen.de/de/223770

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Erklärvideos im Wirtschaftsunterricht

Montag, 14.03.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Gymnasium, Berufliche Schulen

Ziel und Inhalte

Im Rahmen der Fortbildung sollen Sie Kompetenzen im Hinblick auf die Entwicklung, Auswahl und Einsatz von hochwertigen Erklärvideos für den eigenen Unterricht entwickeln. Zu diesem Zweck erstellen Sie zu Beginn der Veranstaltung eigene Erklärvideos mithilfe von kostenfreien Tools. Im Anschluss setzen Sie sich mit wissenschaftlich fundierten Gestaltungskriterien auseinander. Dann entwickeln Sie einen Kriterienkatalog für die Evaluation der Qualität von Erklärvideos, der von der Seminarleitung auf Basis eines bestehenden Katalogs aus eigener Forschung ergänzt werden kann. Mithilfe des Kriterienkatalogs geben Sie sich im Anschluss gegenseitig für Ihre Erklärvideos in einem Video-Annotationstool Rückmeldung. Abschließend werden Einsatzmöglichkeiten für Erklärvideos im Wirtschaftsunterricht diskutiert und reflektiert.

Die Fortbildung findet im März 2022 komplett online statt.
Termin 1: 07.03.22
Termin 2: 14.03.22
Termin 3: 21.03.22
Termin 4: 28.03.22
Jeweils 14:30 bis 16:00 Uhr.
Zwischen den Terminen werden Aufgaben gestellt, die von den Teilnehmenden asynchron ausgeführt werden sollen (maximaler Zeitumfang der Aufgaben: 2h pro Woche).

Der Einstieg in die Fortbildungsreihe zum zweiten Termin ist ebenfalls noch möglich.

Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt, eine Anmeldung ist für die Zusendung des Teilnahmelinks jedoch notwendig. Verwenden Sie dafür bitte den angegebenen Link.


Zielgruppe: Lehrpersonen der Fächer Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung und Wirtschaft (Oberstufe)

Referenten: Dr. Malte Ring

Link: https://uni-tuebingen.de/de/223770

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

iPads im Kunstunterricht: interaktive Arbeitsaufträge erstellen, verteilen, Feedback geben und archivieren - Teil 1

Montag, 28.03.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Gymnasium, Berufliche Schulen

iPads im Kunstunterricht: interaktive Arbeitsaufträge mit „Pages“ erstellen, verteilen, Feedback geben und archivieren.

Geplanter Ablauf
(Änderungen vorbehalten)
  • Der Mehrwert digitaler / interaktiver Arbeitsaufträge
  • Praxisphase 1: Layout erstellen
  • Praxisphase 2: Ein Arbeitsblatt konzipieren
  • Geeignete Inhalte aus dem Bildungsplan
  • Austausch 1
  • Praxisphase 3: Ein Arbeitsblatt ausarbeiten
  • Teilen = austeilen und einsammeln
  • Kommentieren = Feedback geben / korrigieren
  • Exportieren = archivieren
  • Austausch 2

Hilfreich ist es, wenn Sie als Teilnehmer:in Zugang zu einem iPad mit aktivem Stift haben. Die App „Pages“, die kostenlos ist und entweder schon im iOS mitgeliefert wurde oder aus dem Apple AppStore geladen werden kann, wird in dieser Veranstaltung zum Einsatz kommen. Falls Sie noch kein iPad haben, Sie aber dennoch teilnehmen möchten, ist dies auch möglich. Evtl. haben Sie Aussicht auf ein solches Gerät, das Ihnen von der Schule demnächst bereitgestellt wird.

Termin 1, 28.03.2022: Einführung, Orientierung und ein eigenes Arbeitsblatt
Termin 2, 04.04.2022: Passende Inhalte, Struktur und Logistik

Dauer: ca. 3 Stunden

Keine Anmeldung nötig. Nehmen Sie unter dem angegebenen Link teil.

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer mit den Fach Bildende Kunst Sek II / alle Schularten

Referenten: Sybille Hellmer

Link: https://nc.lehrerfortbildung-bw.de/index.php/apps/bbb/b/7x7EWEJ5aAmDb6nP

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung: Alle MINT-Berufe

Dienstag, 29.03.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Mit den Lehr- und Lernmaterialien [Berufsorientierung]MINT zur berufsorientierenden Bildung können Lehrkräfte seit 2015 das erfolgreiche Konzept von COACHING4FUTURE selbst im Unterricht einsetzen und bis 2018 in eintägigen Lehrgängen in Esslingen Konzept und Mechanik kennenlernen. Neben zahlreichen praktischen Übungen können Sie dort verschiedene Einheiten auch selbst ausprobieren. Dieses Konzept haben wir ausgebaut und bieten nun eine vierstufige Lehrgangsreihe „Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung“ an für alle Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten oder für die Berufsorientierung an der Schule verantwortlich sind.

Ziele der Fortbildungsreihe

Neben Aufbau, Mechanik und Einsatz der Materialien [Berufsorientierung]MINT sollen weitere Bausteine des Programms COACHING4FUTURE vorgestellt und Lehrkräfte in ihrer Rolle als Multiplikatoren ausgebildet werden. Nach den Lehrgängen können die Inhalte an Kolleginnen und Kollegen weitervermittelt werden, sodass das Programm Teil der (digitalen) Berufsorientierung an Schulen wird. 

Teil 1: Alle MINT-Berufe

Im ersten Teil der Online-Lehrgangsreihe liegt der berufsorientierende Fokus auf dem gesamten MINT-Bereich. Nachdem alle Teilnehmenden ihre Bedürfnisse gemeinsam analysiert haben, werden anhand eines konkreten Arbeitspakets der digitalen Lehr- und Lern-materialien [Berufsorientierung]MINT verschiedenste MINT-Berufsbilder und deren Aufgaben bei der (Weiter-) Entwicklung von Zukunftstechnologien vorgestellt. Zusätzlich werden weitere Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht besprochen und Übungen durchgeführt, die die Präsentationskompetenzen über den MINT-Unterricht hinaus stärken.

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Alle Termine

  • Dienstag, 29.03.2022
  • Dienstag, 05.04.2022
  • Dienstag, 12.04.2022
  • Dienstag, 26.04.2022

Zielgruppe: Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten

Referenten: Dr. Orfeas Dintsis (Coaching4Future)

Link: https://www.coaching4future.de/fortbildungsreihe/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Allgemeinfachlich

Freitag, 01.04.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 1. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.

Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen aller Fächer.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

iPads im Kunstunterricht: interaktive Arbeitsaufträge erstellen, verteilen, Feedback geben und archivieren - Teil 2

Montag, 04.04.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Gymnasium, Berufliche Schulen

iPads im Kunstunterricht: interaktive Arbeitsaufträge mit „Pages“ erstellen, verteilen, Feedback geben und archivieren.

Geplanter Ablauf
(Änderungen vorbehalten)
  • Der Mehrwert digitaler / interaktiver Arbeitsaufträge
  • Praxisphase 1: Layout erstellen
  • Praxisphase 2: Ein Arbeitsblatt konzipieren
  • Geeignete Inhalte aus dem Bildungsplan
  • Austausch 1
  • Praxisphase 3: Ein Arbeitsblatt ausarbeiten
  • Teilen = austeilen und einsammeln
  • Kommentieren = Feedback geben / korrigieren
  • Exportieren = archivieren
  • Austausch 2

Hilfreich ist es, wenn Sie als Teilnehmer:in Zugang zu einem iPad mit aktivem Stift haben. Die App „Pages“, die kostenlos ist und entweder schon im iOS mitgeliefert wurde oder aus dem Apple AppStore geladen werden kann, wird in dieser Veranstaltung zum Einsatz kommen. Falls Sie noch kein iPad haben, Sie aber dennoch teilnehmen möchten, ist dies auch möglich. Evtl. haben Sie Aussicht auf ein solches Gerät, das Ihnen von der Schule demnächst bereitgestellt wird.

Termin 1, 28.03.2022: Einführung, Orientierung und ein eigenes Arbeitsblatt
Termin 2, 04.04.2022: Passende Inhalte, Struktur und Logistik

Dauer: ca. 3 Stunden

Keine Anmeldung nötig. Nehmen Sie unter dem angegebenen Link teil.

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer mit den Fach Bildende Kunst Sek II / alle Schularten

Referenten: Sybille Hellmer

Link: https://nc.lehrerfortbildung-bw.de/index.php/apps/bbb/b/7x7EWEJ5aAmDb6nP

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung: Berufe in der Industrie

Dienstag, 05.04.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Mit den Lehr- und Lernmaterialien [Berufsorientierung]MINT zur berufsorientierenden Bildung können Lehrkräfte seit 2015 das erfolgreiche Konzept von COACHING4FUTURE selbst im Unterricht einsetzen und bis 2018 in eintägigen Lehrgängen in Esslingen Konzept und Mechanik kennenlernen. Neben zahlreichen praktischen Übungen können Sie dort verschiedene Einheiten auch selbst ausprobieren. Dieses Konzept haben wir ausgebaut und bieten nun eine vierstufige Lehrgangsreihe „Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung“ an für alle Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten oder für die Berufsorientierung an der Schule verantwortlich sind.

Ziele der Fortbildungsreihe

Neben Aufbau, Mechanik und Einsatz der Materialien [Berufsorientierung]MINT sollen weitere Bausteine des Programms COACHING4FUTURE vorgestellt und Lehrkräfte in ihrer Rolle als Multiplikatoren ausgebildet werden. Nach den Lehrgängen können die Inhalte an Kolleginnen und Kollegen weitervermittelt werden, sodass das Programm Teil der (digitalen) Berufsorientierung an Schulen wird. 

Teil 2: Berufe in der Industrie

Im Fokus der zweiten Stufe steht der Erlebnis-Lern-Truck DISCOVER INDUSTRY, der die Vielfältigkeit der Aufgabenfelder und die attraktiven Zukunftschancen von technischen Berufsbildern wie Ingenieuren und Informatikerinnen in der Industrie zeigt. Gestartet wird die Online-Erkundung der Industriewelt im Erdgeschoss des Trucks: Hier erleben die Teilnehmenden analog zu den Schülerworkshops den industriellen Produktentstehungsprozess und lernen die Herausforderungen in den verschiedensten Funktions-bereichen kennen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Veränderungsprozessen im Zuge der Digitalisierung. Anschließend werden die vertiefenden Workshops im Obergeschoss des Erlebnis-Lern-Trucks und weitere Einsatzmöglichkeiten der Begleitmaterialien für Lehrkräfte vorgestellt: z.B. CAD-Design (mit Hilfe des Online-Tools „onshape“ und unseres Koopera-tionspartners PTC) oder Bionik in der Industrie. Ausgestattet mit Anleitungen können sie diese praktischen Aufgaben und Anwendungen später an den Schulen selbst umsetzen.

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Alle Termine

  • Dienstag, 29.03.2022
  • Dienstag, 05.04.2022
  • Dienstag, 12.04.2022
  • Dienstag, 26.04.2022

Zielgruppe: Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten

Referenten: Dr. Orfeas Dintsis (Coaching4Future)

Link: https://www.coaching4future.de/fortbildungsreihe/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung: Veränderung von Berufsbildern im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung

Dienstag, 12.04.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Mit den Lehr- und Lernmaterialien [Berufsorientierung]MINT zur berufsorientierenden Bildung können Lehrkräfte seit 2015 das erfolgreiche Konzept von COACHING4FUTURE selbst im Unterricht einsetzen und bis 2018 in eintägigen Lehrgängen in Esslingen Konzept und Mechanik kennenlernen. Neben zahlreichen praktischen Übungen können Sie dort verschiedene Einheiten auch selbst ausprobieren. Dieses Konzept haben wir ausgebaut und bieten nun eine vierstufige Lehrgangsreihe „Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung“ an für alle Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten oder für die Berufsorientierung an der Schule verantwortlich sind.

Ziele der Fortbildungsreihe

Neben Aufbau, Mechanik und Einsatz der Materialien [Berufsorientierung]MINT sollen weitere Bausteine des Programms COACHING4FUTURE vorgestellt und Lehrkräfte in ihrer Rolle als Multiplikatoren ausgebildet werden. Nach den Lehrgängen können die Inhalte an Kolleginnen und Kollegen weitervermittelt werden, sodass das Programm Teil der (digitalen) Berufsorientierung an Schulen wird. 

Teil 3: Veränderung von Berufsbildern im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung

In der dritten Stufe setzen sich die Teilnehmenden mit dem Prozess der fortschreitenden Digitalisierung auseinander und lernen digital den Erlebnis-Lern-Truck expedition d kennen. Ziel ist es, anhand verschiedener digitaler Technologien und Anwendungen zu erklären, wie die Digitalisierung Berufsbilder verändern wird und welche Kompetenzen für die Arbeitswelt 4.0 benötigt werden. Anhand ausgewählter Übungen und Aufgabenstellungen, die das Angebot von expedition d online ergänzen, können sie anschließend nach einem Baukastenprinzip ihren eigenen “Digitalisierungsplan“ erstellen. Zurück in der Schule können Sie dann die digitalen Kompetenzen über den Informatikunterricht hinaus bei Ihren Schülerinnen und Schülern verankern und stärken.

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Alle Termine

  • Dienstag, 29.03.2022
  • Dienstag, 05.04.2022
  • Dienstag, 12.04.2022
  • Dienstag, 26.04.2022

Zielgruppe: Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten

Referenten: Dr. Orfeas Dintsis (Coaching4Future)

Link: https://www.coaching4future.de/fortbildungsreihe/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung: Mission Future Skills – hybrides Lerntool zur Berufsorientierung

Dienstag, 26.04.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Mit den Lehr- und Lernmaterialien [Berufsorientierung]MINT zur berufsorientierenden Bildung können Lehrkräfte seit 2015 das erfolgreiche Konzept von COACHING4FUTURE selbst im Unterricht einsetzen und bis 2018 in eintägigen Lehrgängen in Esslingen Konzept und Mechanik kennenlernen. Neben zahlreichen praktischen Übungen können Sie dort verschiedene Einheiten auch selbst ausprobieren. Dieses Konzept haben wir ausgebaut und bieten nun eine vierstufige Lehrgangsreihe „Mit digitalen Medien zum Expertenwissen für MINT-Berufsorientierung“ an für alle Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten oder für die Berufsorientierung an der Schule verantwortlich sind.

Ziele der Fortbildungsreihe

Neben Aufbau, Mechanik und Einsatz der Materialien [Berufsorientierung]MINT sollen weitere Bausteine des Programms COACHING4FUTURE vorgestellt und Lehrkräfte in ihrer Rolle als Multiplikatoren ausgebildet werden. Nach den Lehrgängen können die Inhalte an Kolleginnen und Kollegen weitervermittelt werden, sodass das Programm Teil der (digitalen) Berufsorientierung an Schulen wird. 

Teil 4: Mission Future Skills – hybrides Lerntool zur Berufsorientierung

In der vierten und letzten Stufe setzen sich die Teil-nehmenden mit den digitalen Kompetenzen auseinander und lernen den neuesten Baustein des Programms kennen: Mission Future Skills – das hybride Lerntool zur Berufsorientierung. Die Arbeitswelt wird immer technischer und digitaler und verändert die Anforderungen an die Fachkräfte von morgen enorm. Fachliches Grundwissen in den MINT-Disziplinen und digitale Kompetenzen werden für Berufseinsteiger immer essenzieller. Das Angebot baut auf den Kompetenzfeldern aus der Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ der KMK auf und „übersetzt“ diese in die Anforderungen der Arbeitswelt. Lehrkräfte lernen das Tool kennen, mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler zu zeigen wo die digitalen Kompetenzen, die ihnen schon im Schulleben vermittelt werden, später im Berufsleben zur Anwendung kommen und sie so für die Bedeutung dieser Kompetenzen zu sensibilisieren. Beim Tool handelt es sich um ein spielerisches „Gaming“-Szenario und durch das Lösen der beruflichen Anwendungsbeispiele bewegen sich die Schülerinnen und Schüler durch ein spannendes Abenteuer.

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Alle Termine

  • Dienstag, 29.03.2022
  • Dienstag, 05.04.2022
  • Dienstag, 12.04.2022
  • Dienstag, 26.04.2022

Zielgruppe: Lehrkräfte, die MINT-Fächer oder WBS unterrichten

Referenten: Dr. Orfeas Dintsis (Coaching4Future)

Link: https://www.coaching4future.de/fortbildungsreihe/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Experimentieren, Messen und Modellieren mit mobilen Endgeräten – zu Hause und in der Schule (Teil 1)

Donnerstag, 28.04.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Smartphones und Tablets enthalten vielfältige Sensoren, auf die zum Zweck der digitalen Messwerterfassung zurückgegriffen werden kann. Damit steht Lernenden und Lehrenden ein „Miniatur-Lab“ zur Verfügung, das vor allem durch seine Mobilität besticht. Dem Physikunterricht eröffnet das großartige Möglichkeiten von der originellen Neufassung traditioneller Experimente bis zur Entdeckung der Physik in Alltagskontexten.

In dieser Fortbildung erhalten die Lehrkräfte eine Übersicht der Möglichkeiten des Experimentierens mit kosten- und werbefreien Apps (für alle Betriebssysteme). Dabei wird vor allem auf die Bereiche Mechanik (Sek I und II); Akustik sowie Schwingungen und Wellen (Sek. I und II) eingegangen. Im Sinne von „Data Literacy“ sind in der Auswertung von Experimenten auch Kompetenzen im Umgang mit Daten und Datenreihen wie z.B. das Modellieren und Grundlagen statistischer Auswertungen adressiert.

Ein weiteres Ziel der Fortbildung besteht im Aufzeigen von Möglichkeiten zur Entwicklung von einfachen Experimentierreihen als „Heim-Praktikum“, was ideal mit dem Präsenzunterricht kombiniert werden kann und aktuell in Phasen des Homeschooling eine besondere Bedeutung erlangt hat.

In diese Online-Fortbildung werden auch aktive Praxisphasen der Teilnehmenden integriert, in denen sie praktische Übungen mit eigenen Endgeräten (Smartphones oder Tablets)  im ersten Schritt selbst ausführen und in einem zweiten Schritt in ihrem eigenen Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern zur Anwendung bringen sollen. Die Ergebnisse beider Praxisphasen werden in den synchronen Folgesitzungen gemeinsam ausgewertet und kollaborativ an individuell vorliegende Lehr-/Lernszenarien angepasst.

Dieses Fortbildungskonzept basiert auf vielfältigen Lehr- und Fortbildungserfahrungen sowie vielfältigen eigenen internationalen und nationalen Fachpublikationen (eine Publikationsliste kann auf Wunsch gern vorgelegt werden). Der Anbieter ist u.a. Mitautor des aktuellen Lehrbuches „Physik ganz smart“ (Springer Verlag, 2020).

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine jeweils von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr:
Teil 1: Do, 28.04.2022
Teil 2: Do, 12.05.2022
Teil 3: Do, 02.06.2022

Die Veranstaltung findet über ZOOM statt (vgl. Link unten)
Meeting-ID: 894 5684 4867
Kenncode: 329198

Datenschutzhinweise sind unter folgendem Link beim Punkt 'Datenschutz bei ZOOM' einsehbar:
https://miz.ph-sg.de/das-miz/services/webkonferenzen-mit-zoom

Zielgruppe: Physik- und IMP-Lehrkräfte an Realschulen, Gymnasien und Beruflichen Gymnasien

Referenten: Prof. Dr. Kasper

Link: https://us02web.zoom.us/j/89456844867?pwd=R1lrSVJQb2FhNmtrYzFYc3AvM0xXdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt

Freitag, 29.04.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 1. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen mit nat. wiss. Fächern

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Experimentieren, Messen und Modellieren mit mobilen Endgeräten – zu Hause und in der Schule (Teil 2)

Donnerstag, 12.05.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Smartphones und Tablets enthalten vielfältige Sensoren, auf die zum Zweck der digitalen Messwerterfassung zurückgegriffen werden kann. Damit steht Lernenden und Lehrenden ein „Miniatur-Lab“ zur Verfügung, das vor allem durch seine Mobilität besticht. Dem Physikunterricht eröffnet das großartige Möglichkeiten von der originellen Neufassung traditioneller Experimente bis zur Entdeckung der Physik in Alltagskontexten.

In dieser Fortbildung erhalten die Lehrkräfte eine Übersicht der Möglichkeiten des Experimentierens mit kosten- und werbefreien Apps (für alle Betriebssysteme). Dabei wird vor allem auf die Bereiche Mechanik (Sek I und II); Akustik sowie Schwingungen und Wellen (Sek. I und II) eingegangen. Im Sinne von „Data Literacy“ sind in der Auswertung von Experimenten auch Kompetenzen im Umgang mit Daten und Datenreihen wie z.B. das Modellieren und Grundlagen statistischer Auswertungen adressiert.

Ein weiteres Ziel der Fortbildung besteht im Aufzeigen von Möglichkeiten zur Entwicklung von einfachen Experimentierreihen als „Heim-Praktikum“, was ideal mit dem Präsenzunterricht kombiniert werden kann und aktuell in Phasen des Homeschooling eine besondere Bedeutung erlangt hat.

In diese Online-Fortbildung werden auch aktive Praxisphasen der Teilnehmenden integriert, in denen sie praktische Übungen mit eigenen Endgeräten (Smartphones oder Tablets)  im ersten Schritt selbst ausführen und in einem zweiten Schritt in ihrem eigenen Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern zur Anwendung bringen sollen. Die Ergebnisse beider Praxisphasen werden in den synchronen Folgesitzungen gemeinsam ausgewertet und kollaborativ an individuell vorliegende Lehr-/Lernszenarien angepasst.

Dieses Fortbildungskonzept basiert auf vielfältigen Lehr- und Fortbildungserfahrungen sowie vielfältigen eigenen internationalen und nationalen Fachpublikationen (eine Publikationsliste kann auf Wunsch gern vorgelegt werden). Der Anbieter ist u.a. Mitautor des aktuellen Lehrbuches „Physik ganz smart“ (Springer Verlag, 2020).

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine jeweils von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr:
Teil 1: Do, 28.04.2022
Teil 2: Do, 12.05.2022
Teil 3: Do, 02.06.2022

Die Veranstaltung findet über ZOOM statt (vgl. Link unten)
Meeting-ID: 894 5684 4867
Kenncode: 329198

Datenschutzhinweise sind unter folgendem Link beim Punkt 'Datenschutz bei ZOOM' einsehbar:
https://miz.ph-sg.de/das-miz/services/webkonferenzen-mit-zoom

Zielgruppe: Physik- und IMP-Lehrkräfte an Realschulen, Gymnasien und Beruflichen Gymnasien

Referenten: Prof. Dr. Kasper

Link: https://us02web.zoom.us/j/89456844867?pwd=R1lrSVJQb2FhNmtrYzFYc3AvM0xXdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt

Freitag, 13.05.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 1. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen mit geisteswissenschaftlichen Fächern.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Sprachlicher Schwerpunkt

Freitag, 27.05.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 1. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen, die Sprachen unterrichten.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Experimentieren, Messen und Modellieren mit mobilen Endgeräten – zu Hause und in der Schule (Teil 3)

Donnerstag, 02.06.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Smartphones und Tablets enthalten vielfältige Sensoren, auf die zum Zweck der digitalen Messwerterfassung zurückgegriffen werden kann. Damit steht Lernenden und Lehrenden ein „Miniatur-Lab“ zur Verfügung, das vor allem durch seine Mobilität besticht. Dem Physikunterricht eröffnet das großartige Möglichkeiten von der originellen Neufassung traditioneller Experimente bis zur Entdeckung der Physik in Alltagskontexten.

In dieser Fortbildung erhalten die Lehrkräfte eine Übersicht der Möglichkeiten des Experimentierens mit kosten- und werbefreien Apps (für alle Betriebssysteme). Dabei wird vor allem auf die Bereiche Mechanik (Sek I und II); Akustik sowie Schwingungen und Wellen (Sek. I und II) eingegangen. Im Sinne von „Data Literacy“ sind in der Auswertung von Experimenten auch Kompetenzen im Umgang mit Daten und Datenreihen wie z.B. das Modellieren und Grundlagen statistischer Auswertungen adressiert.

Ein weiteres Ziel der Fortbildung besteht im Aufzeigen von Möglichkeiten zur Entwicklung von einfachen Experimentierreihen als „Heim-Praktikum“, was ideal mit dem Präsenzunterricht kombiniert werden kann und aktuell in Phasen des Homeschooling eine besondere Bedeutung erlangt hat.

In diese Online-Fortbildung werden auch aktive Praxisphasen der Teilnehmenden integriert, in denen sie praktische Übungen mit eigenen Endgeräten (Smartphones oder Tablets)  im ersten Schritt selbst ausführen und in einem zweiten Schritt in ihrem eigenen Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern zur Anwendung bringen sollen. Die Ergebnisse beider Praxisphasen werden in den synchronen Folgesitzungen gemeinsam ausgewertet und kollaborativ an individuell vorliegende Lehr-/Lernszenarien angepasst.

Dieses Fortbildungskonzept basiert auf vielfältigen Lehr- und Fortbildungserfahrungen sowie vielfältigen eigenen internationalen und nationalen Fachpublikationen (eine Publikationsliste kann auf Wunsch gern vorgelegt werden). Der Anbieter ist u.a. Mitautor des aktuellen Lehrbuches „Physik ganz smart“ (Springer Verlag, 2020).

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine jeweils von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr:
Teil 1: Do, 28.04.2022
Teil 2: Do, 12.05.2022
Teil 3: Do, 02.06.2022

Die Veranstaltung findet über ZOOM statt (vgl. Link unten)
Meeting-ID: 894 5684 4867
Kenncode: 329198

Datenschutzhinweise sind unter folgendem Link beim Punkt 'Datenschutz bei ZOOM' einsehbar:
https://miz.ph-sg.de/das-miz/services/webkonferenzen-mit-zoom


Zielgruppe: Physik- und IMP-Lehrkräfte an Realschulen, Gymnasien und Beruflichen Gymnasien

Referenten: Prof. Dr. Kasper

Link: https://us02web.zoom.us/j/89456844867?pwd=R1lrSVJQb2FhNmtrYzFYc3AvM0xXdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Die besten Apps für den Musikunterricht

Freitag, 24.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte / Ziele
In diesem Webinar lernen die Teilnehmer:innen Apps und Softwareprodukte kennen, die sie zur Vermittlung verschiedener Themenschwerpunkte im Musikunterricht einsetzen können. Beispielsweise:

  • Recording (Stimme, Instrumente, Geräusche)
  • Produzieren (Beats, Songs, Kreativprojekte)
  • Musiktheorie (z.B. Notenlehre)
  • Keyboardunterricht
  • Verschiedenes (Klassik, Tanz, DJing, uvm.)

Es wird demonstriert, welche Lernziele Schüler:innen innerhalb dieser Themengebiete erreichen können, welche inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen dadurch erworben und erweitert werden und wie man dies als Lehrkraft didaktisch und methodisch anleitet.

Die im Rahmen der Veranstaltung gezeigten Tools vermitteln vielseitige künstlerisch-ästhetische Erfahrungen und ermöglichen (kooperative) Handlungsformen wie Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen, Hören und Improvisieren auf medial gestützter Basis.

Musik-Apps können zudem eine der entsprechenden Lernsituation angemessene Differenzierung ermöglichen, mit dem Ziel alle Schüler:innen einer Lerngruppe zu involvieren und zu fördern.

Der Schwerpunkt der gezeigten Apps und Tools liegt dabei auf der Plattform iOS (Apple iPad / iPhone), es werden jedoch auch Softwareprodukte vorgestellt, die man mit den Betriebssystemen MacOs, Win oder Android nutzen kann.

Zielgruppe
Lehrer*innen aus allgemeinbildenden Schulen und Musikschulen, Musikpädagog*innen, pädagogische Fachkräfte und Interessierte aus dem Fachbereich Musik (auch fachfremd), die digitales Arbeiten (stärker) in ihren Unterricht integrieren möchten.
 
Dauer: ca. 3 Stunden

Meeting-ID: 864 5059 3053 des angegeben Links.

Zielgruppe: Lehrer*innen aus allgemeinbildenden Schulen mit dem Fach Musik

Referenten: Christian Heneka

Link: https://us02web.zoom.us/j/86450593053

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Abschlussveranstaltung

Freitag, 01.07.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 1. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen aller Fächer.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

 

Einführung in die Nutzung von BigBlueButton (BBB)